HOTELMANAGER DES JAHRES
Der Trebing-Lecost Hotel Guide 2007


Nicole Kobjoll
Schindlerhof Nürnberg

Als Nicole Kobjoll vor knapp sieben Jahren die Entscheidung traf, Verantwortung im elterlichen Hotel, dem bundesweit bekannten Schindlerhof, zu übernehmen, war sie gerade einmal 26 Jahre alt. Dieser Schritt war sicherlich gut überlegt, wusste sie doch nur zu genau, dass sie stets an ihrem Vater Klaus Kobjoll, einem der bekanntesten und innovativsten Hoteliers Deutschlands, gemessen werden würde. Allerdings hatte die Hotelmanagerin schon zuvor über den sprichwörtlichen Tellerrand gesehen und konnte damals bereits unter anderem auf insgesamt sechs Jahre Auslandserfahrung zurückblicken. Nicole Kobjoll steht stellvertretend für eine neue Generation von Führungspersönlichkeiten in der Hotellerie, der es gelingt, ihren Mitarbeitern zu vermitteln, dass unternehmerisches und eigenständiges Denken sowie Eigenverantwortlichkeit die grundlegenden Voraussetzungen dafür sind, um auch langfristig wirtschaftlich erfolgreich zu bleiben. Zuständigkeits- und Kompetenzgerangel lassen sich nicht mit den Ansprüchen der Gäste an einen zuverlässigen, schnellen und gastorientierten Service vereinbaren. Daher begegnet Nicole Kobjoll ihren Mitarbeitern immer auf Augenhöhe, kennt keine herablassende Attitüde und genießt so höchsten Respekt.

Den Ruf der „Ideenschmiede Schindlerhof“ zu rechtfertigen und noch weiter zu stärken, ist unverkennbar der Antrieb für ihre tägliche Arbeit. Sofort nach dem Eintritt in den Betrieb konnte sie bei der Realisierung der vierten großen Erweiterung des Hauses ihr Organisations- und Gestaltungstalent unter Beweis stellen. Gleich im Anschluss begleitete sie erfolgreich die Zertifi zierung des Schindlerhofes nach ISO 14001. Die Umsetzung neuer Ideen und Pläne, aber auch das Aussortieren überholter Konzepte ist so kurzfristig und ohne Rücksicht auf (nicht vorhandene) Hierarchien möglich. Nicole Kobjoll ist eine engagierte, dynamische und progressive Hotelmanagerin, die mit viel Kreativität und Mut zur Veränderung ganz im Sinne des innovativen „Schindlerhof-Geistes“ agiert. Sie zeichnet sich besonders dadurch aus, dass sie ihre Konzepte und Ideen immer wieder selbst auf den Prüfstand stellt, nie unnachgiebig bei einer vorgefassten Meinung bleibt und somit neuen Ideen stets mit Aufgeschlossenheit begegnet.

Genau wie ihr Vater Klaus ist Nicole Kobjoll dadurch in der Lage, neue Strömungen und Trends in der Hotellerie zu erkennen, lange bevor diese in das Bewusstsein der Konkurrenz vordringen. Höchste Priorität hat für sie, ihr Team für die außergewöhnliche Schindlerhof-Philosophie zu begeistern. Denn nur hochmotivierte Mitarbeiter sind bereit, für das Unternehmen Höchstleistung zu erbringen und so herausragenden Service zu gewährleisten. Auch künftig werden Innovationsfähigkeit und das Talent zur Mitarbeitermotivation die Schlüssel zum Erfolg dieses individuell und privat geführten Hotels sein. Neben vielen weiteren positiven Eigenschaften Nicole Kobjolls, die sie als Vorzeigeunternehmerin und -gastgeberin der deutschen Hotellerie qualifi zieren, sind es gerade diese beiden Wesenszüge, die sie in unseren Augen als „Hotelmanagerin des Jahres“ geradezu prädestinieren.

Die Auszeichnung „Hotelmanager des Jahres“ erhielt bisher:
2006 Norbert Lang, Dorint, Binz/Rügen
2005 Florian Meyer-Thoene, Radisson SAS, Erfurt
2004 Christoph Mares, The Mandarin Oriental, München
2003 Dr. Bertram Thieme, Dorint Novotel, Halle

(TrLc)